Startseite_01_1024x590.jpg
Schmetterling transparent (1).png

FLIEDERHOF BIESWANG

IM JETZT LIEGT DER ZAUBER DES ANFANGS

Herzlich willkommen auf dem Fliederhof Bieswang 

Wir bieten Kurse, Vorträge und Workshops rund um die Themen Biodiversität in der Kulturlandschaft und Körperbewusstsein an.

Jin Shin Jyutsu und Qigong bilden dabei den Schwerpunkt. Feldenkrais, TAKETINA, Bühnenpräsenz, Stimmbildung ergänzen das Jahresprogramm.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
Wald.JPG

Highlights

4 - tägiges Intensivseminar ökologische Waldbewirtschaftung der Wohlleben Waldakademie

 

6. bis 9. Dezember 2021

 

Kursinhalte

  • Einführung in die ökologische Forstwirtschaft

  • Gemeinsame Analyse Ihrer Waldsituation

  • Vergleiche zwischen konservativen und ökologischen Ansätzen

  • Rendite und Risiko

  • gesetzliche Lage

  • Subventionen

  • Zuwachsschätzungen

  • Geschäftsfelder außerhalb Holznutzung

  • Exkursionen zu verschiedenen Waldbeständen

  • Entwicklung einer individuellen Strategie für Ihr Waldstück

Webbild Mit der Natur lernen floral whit

Natur

In der Natur leben lernen

 

Die Natur kann uns ein Leben in Harmonie lehren, wenn wir lernen, unser Bewusstsein zu bilden.

Wie wollen wir leben? als Gesellschaft, aber auch als Individuen?

Nachhaltigkeit, Artenvielfalt und Klimaschutz sind große, aktuelle Themen. In der untermittelbaren Begegnung in und mit der Natur, durch Wahrnehmen, Beobachten und Verstehen können wir sie jedoch begreifen lernen.

Ein Lernort für Kinder...

 

Wie wächst eine Kartoffel? Was braucht man für ein Brot? Wie entsteht ein Ei?

Auf unserem ökologischen Erlebnishof lernen die Kinder, woher ihr Essen kommt. Dass das nicht einfach im Supermarktregal wächst, wissen zwar die meisten. Doch eine Kartoffel haben die wenigsten schon einmal selbst gepflanzt und geerntet.

Im Bauern- und Naschgarten können sie selbst in der Erde wühlen, säen, pflanzen, gießen. Und natürlich ernten: Kartoffeln, Möhren und frische Kräuter, Erdbeeren und Äpfel. Und im Herbst geht es in den nahegelegenen Wald zum Pilze sammeln.

...und für Erwachsene

Wie bleibe ich gesund? Was macht mich glücklich?

In Vorträgen und Workshops lernen Erwachsene, für sich selbst zu sorgen. Denn Wohlgefühl, positives Denken, fokussiertes und lösungsorientiertes Arbeiten kann man lernen. Umgeben vom Grün der Natur und anderen Menschen fällt uns das leichter.

 
 
Webbild_Lebens_und_Lernräume_floral_whi

Lebens- und Lernräume


Der Fliederhof ist ein ökologischer Erlebnisbauernhof. Er liegt am Rande von Bieswang, einem Dorfe mit 700 Einwohnern mitten in Naturpark Altmühltal auf dem fränkischen Jura, etwa 70 Kilometer südlich von Nürnberg.


Erlebnisbauernhof

Die alte Hofstelle neben der Pfarrkirche St. Martin war ursprünglich der Metzgerhof. Tiere gibt es bei uns heute nicht mehr. Dafür bauen wir viele Pflanzen an, die ein Schmaus für Augen und Gaumen sind – und auch Insekten und Vögeln munden: In unserem Bauern- und Naschgarten können Kinder und Erwachsene Gemüse, Kräutern und Blumen beim Wachsen zusehen. Auf den umliegenden Ackerflächen bauen wir abwechselnd Kleegras, Weizen, Hafer, Roggen und Triticale an. Dazwischen blühen seltene Ackerwildkräuter, die wir für das Projekt der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft und die KulturLandStiftung angesiedelt haben. Streuobstwiesen und ein kleiner Wald gehören ebenfalls zum Betrieb und laden zum Spazieren und Entdecken ein. 

Seminarraum

Wir haben einen knapp 70 Quadratmeter großen Seminarraum mit einer großen Projektionsfläche in unsere Halle integriert. Er bietet Platz für etwa 25 Personen und kann mit Stühlen und Tischen sowie einem Beamer ausgestattet werden. An den Raum schließen ebenerdig zwei Toiletten an. In der kleinen Teeküche können Sie sich einen Salat oder einen kleinen Mittagsimbiss zubereiten. Vom Holzdeck aus können Sie in den Pausen den Blick auf unsere Streuobstwiese, den Gemüsegarten und die umliegende Landschaft genießen.

JSJ_Europa-Logo 2.JPG.png

Jin Shin Jyutsu


Mein Selbst kennen- und mir selbst helfen lernen


Jin Shin Jyutsu ist eine Kunst zur Harmonisierung des ganzen Menschen. Mit Freude wende ich sie jeden Tag an und freue mich an den Veränderungen. In den Selbsthilfekursen unterstütze ich Sie dabei, diese Kunst zu lernen. Jin Shin Jyutsu geht auf den Japaner Jirō Murai zurück. Ziel der Harmonisierungslehre ist es, die Lebensenergie so  fließen zu lassen, dass Körper, Geist, Seele in Einklang sind. Analysieren statt werten, Lösungen suchen statt Probleme fokussieren: Diese Ideen gehören zu den Schlüsselgedanken dieser faszinierenden japanischen Kunst. Die  Selbsthilfetechnik lässt sich in Tages-Workshops leicht erlernen und im Alltag einfach umsetzen.
 

Wir unterrichten die Selbsthilfekurse 1 - 3.

 

Selbsthilfekurs 1

Harmonisieren mit Hilfe meiner Finger 

Vier Sequenzen für Körper, Seele und Geist. 

Einige spezielle Griffe zur Entspannung.

Selbsthilfekurs 2

Die 26 Sicherheitsenergieschlösser. Ihre Lage am Körper und ihre Bedeutung

Selbsthilfekurs 3
Finger und Zehen. Ihre Bedeutung für Entspannung und Stressabbau

 

 

 
IMG_18651_edited_edited.jpg

Qi Gong

 

 

mit Edith Lenk

 

In Asien steht der Mond für das Minus und die Nacht, die Sonne für das Plus und den Tag. Die Erde steht zwischen Mond und Sonne. Von diesem Gleichgewicht kann der Mensch auf der Erde lernen. Wenn Menschen sich nicht im Gleichgewicht befinden, werden sie müde oder krank. Meister Truong Minh Le hat diesen Effekt über Jahre beobachtet und für uns Menschen dieses Qi Gong entwickelt. Durch die harmonischen Übungen strömt die Energie des Mondes und der Sonne durch uns hindurch. Dadurch wird das Gleichgewicht wieder hergestellt und Gesundheit kann erlangt werden. Vor über 15 Jahren kam ich in den Genuss, diese Techniken zu erlernen. Seitdem profitiere ich davon.  Dieses Wissen teile ich gerne mit Ihnen.

kraft-quelle-natur.de

 

 

mit Astrid Weddige

Harmonie in 18 Figuren 

8 Figuren für den Alltag

Die Figuren sind leicht zu erlernen und sehr wirksam zur Erhaltung der Gesundheit. Ein Übungsdurchgang für die 18 Figuren dauert 15 bis 20 Minuten und ist  somit leicht in den Alltag zu integrieren.

Die acht Figuren für den Alltag sind erfrischend, stärkend und belebend.

e.JPG
 
Webbild_Lebens_und_Lernräume_floral_whi

Über uns

Philosophie

Auf dem Fliederhof Bieswang verfolgen wir ein ganzheitliches Konzept, bei dem Natur und Mensch gleichermaßen im Mittelpunkt stehen.

Erlebnisorientierter Bauernhof, ökologische Landwirtschaft und Gesundheit... mehr

Team

Astrid Weddige

Landwirtin und Agraringenieurin

Jin Shin Jyutsu Selbsthilfe und Qigong Lehrerin... mehr

Karolin Schneider

Erzieherin und Kindheitspädagogin B. A., SAFE®-Mentorin sowie Marte Meo® Beraterin und Kollegen-Trainerin... mehr

Förderungen

Projekte und Unterstützer

Auf dem Fliederhof Bieswang realisieren wir eine Vielzahl von Projekten. Unsere Arbeit wird von verschiedenen Organisationen, Einrichtungen und Förderern unterstützt.

LEADER

Die Europäische Union unterstützt uns mit dem Förderprogramm LEADER Projekte im ländlichen Raum. Auf dem Fliederhof Bieswang bieten wir Bildungsangebote für eine nachhaltige Entwicklung an, unter anderem mit unseren Veranstaltungen zu Biodiversität und Gesundheit und unserem Bauern- und Naschgarten.

Weitere LEADER-Projekte in der Region:

Website der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Monheimer Alb – AltmühlJura

Mehr zu LEADER: Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume

 

Ansiedlung seltener Ackerwildkräuter auf einem Öko-Betrieb des südlichen Frankenjura

Ökologisch bewirtschaftete Flächen eignen sich zum Schutz gefährdeter Arten. Doch von allein etablieren sie sich nicht. Das Institut für Agrarökologie der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) nutzt daher seit dem Jahr 2007 unsere Flächen für Tastversuche, um seltene Ackerwildkräuter auf dem Jura wieder anzusiedeln.

Im ersten Durchlauf wurden Acker-Rittersporn (Consolida regalis), Acker-Wachtelweizen (Melampyrum arvense), Rispen-Lieschgras (Phleum paniculatum), Finkensame (Neslia paniculata), Acker-Steinsame (Bugloides arvensis), Gezähntes Rapünzchen (Valerianella dentata) sowie Brutzwiebeln des Weinbergslauchs (Allium vineale) mit dem Wintergetreide ausgebracht. Im Jahr 2010 folgte eine weiterer Ansiedelungsversuch mit vier Arten.

Schule und Beratung. Fachinformationen aus der Landwirtschaftsverwaltung in Bayern 3-4/2019

Weitere Projekte zu Biodiversität im Ökologischen Landbau:

Website der Landesanstalt für Landwirtschaft

 

Ackerwildkräuter für Bayerns Kulturlandschaft

Ackerwildkräuter bieten Insekten, Vögeln und anderen Tieren Nahrung, sind aber immer weniger auf landwirtschaftlichen Flächen zu finden. Auf unseren ökologisch bewirtschafteten Feldern findet seit 2018 ein Versuch zur Wiederansiedlung von Ackerhaftdolde, Venuskamm und Adonisröschen statt. Das Projekt wird im Rahmen einer Promotion von der Technischen Universität München wissenschaftlich begleitet.

Website der Bayrischen KulturLandStiftung

Schild leader.png